Die Entstehung der Band ist, wie bei vielen anderen Bands auch, auf eine Verkettung günstiger Zufälle und Ereignisse zurückzuführen.  

Ursprünglich wollte der Schlagzeuger Manuel Matt, damals Referendar am BBZ St.Ingbert, im Jahr 2002 eine Schulband gründen um die Schulfeste und Abschlussfeiern seiner Schule aufzulockern. Aus dieser Idee wurde eine feste Einrichtung an seiner Schule, die allerdings, wie bei Schulbands üblich, unter einem ständigen Besetzungswechsel zu leiden hatte.

Dies änderte sich als Manuel und sein Kollege Uli Berndt, der inzwischen als zweiter Lehrer bei der Schulband mitwirkte, bei der Einweihung der mit der benachbarten Realschule gemeinsam genutzten Cafeteria die damals dreizehnjährigen Schülerinnen Natalie Schmidt und Samantha Hubertus singen hörten und so begeistert waren, dass sie sie sofort fragten, ob sie bei einer Probe vorbeikommen wollen. Mit den beiden Sängerinnen war der Grundstein von Bad News from Tony gelegt.

Im Jahr darauf kam der Keyboarder Freddy Möller zur Band dazu und 2008 folgte Frida Scheidhauer und machte aus dem Gesangsduo ein Trio, das seitdem den Sound der Band prägt und unverwechselbar macht.

Mangel sgeeigneter Kandidaten übernahm Manuel immer wieder den Posten am Schlagzeug und Uli ersetzte den fehlenden Bass mit seiner Gitarre.

Inzwischen wurde die Band auch außerhalb von Schulveranstaltungen z.B. fürPreisverleihungen und andere Feiern gebucht. Bei einer dieser Feiern im November 2010 spendete ihnen der Chef einer großen Brauerei 500,00 € zur Aufnahme einer CD.

Die Band beschloss mit diesem Geld und den Mitteln der Bandkasse diese Idee in dieTat umzusetzen. Zu diesem Zeitpunkt stieß auch der Gitarrist Steven Braun zur Band und füllte damit  die letzte Lücke im Bandgefüge aus.

Im Sommer 2011 begannen die Aufnahmen für die erste CD.

Während der Produktion wurde den Bandmitgliedern klar, dass sie aus dem Stadium einer Schulband langsam herausgewachsen sind und man beschloss zukünftig unter einem eigenen Namen als "richtige" Band weiterzumachen.

Das Finden eines geeigneten Bandnamens gestaltete sich allerdings schwieriger als angenommen. Es gab zwar eine Vielzahl von Vorschlägen, aber keiner konnte bei den Bandmitgliedern zur einstimmigen Begeisterung führen. Während die Band über einen Namen grübelte zog sich der Aufnahmeprozess der CD ungeplant in die Länge.  

Der Studiobesitzer und Tontechniker der Aufnahmen Antonio, genannt Tony, sorgte durch teilweise sehr kurzfristige Absagen von Studioterminen zunehmend für Unmut im Lager der Band. Als er wieder mal einen Termin für das Abmischen der CD absagte sorgte er dafür, ohne es zu ahnen, dass die Band endlich einen passenden Namen fand.

Bei der nächsten Probe, auf der man auch wieder über den Bandnamen sprechen wollte,schrieb Uli aus Spaß die Worte Bad News from Tony an die Tafel des Musiksaals,in dem zu dieser Zeit noch geprobt wurde. Eigentlich wollte er den Anderen nur mitteilen, dass Tony mal wieder einen Termin verschoben hat. Doch bevor er seinen Anschrieb erläutern konnte, fragte Frida ob das jetzt der Bandname wäre.  

Da der unfreiwillige „Vorschlag“ von Uli einen Bezug zur Bandgeschichtehatte und unverwechselbar war, wurde er zum Bandnamen gewählt und Bad News fromTony waren geboren.

Die erste CD der Band, die noch ausschließlich aus Coverversionen z.B. von Adele, U2 und Jesse J. besteht, wurde unter dem Titel „Paid Detention“ am 02. Juni 2012 veröffentlicht und mit einer Feier im Kulturbistro Soho in St. Ingbert gefeiert. Auf dieser Party traten Bad News from Tony zum ersten Mal unter ihrem neuen Namen auf und markierten damit den ersten Schritt zur eigenständigen Band. 

Zu diesem Zeitpunkt entschied sich Uli die Band aus privaten Gründen zu verlassen.

Ein Ersatz für den freigewordenen Posten am Bass wurde in Christoph Simon, ein alter Freund und ehemaliger Bandkollege von Manuel, gefunden.

Um unabhängig von den Räumlichkeiten der Schule zu sein, in deren Musiksaal die Band immer noch probte, bezogen Bad News from Tony im Sommer 2012 einen eigenen Proberaum. Durch einen Freund bekamen sie die Möglichkeit in einer ehemaligen Umkleidekabine eines nicht mehr aktiven Fußballvereins in Sulzbach ihre Zelte aufzuschlagen.

Bad News from Tony begannen in dem 14 Quadratmeter großen Raum, mit zum Teil von befreundeten Bands geliehenem Equipment, an ihrem Repertoire zu arbeiten.

In den darauffolgenden Monaten erarbeiteten die Musiker ein dreistündiges Programm, das zum einen Teil aus Pop und Rock Songs aus den letzten 40 Jahren und zum anderen Teil aus eigenen Songs besteht. Dieses spielten sie bei jeder sich bietenden Gelegenheit live, wobei es egal war, ob es sich dabei um Kneipengigs, Dorffeste, Geburtstagsfeiern, Preisverleihungen oder Hochzeiten handelte.

2014 wurde der Song „Deep inside my heart“, den die Band im Proberaum mit einem Ipad aufgenommen hat, von einem englischen Studio aus über 700 Bewerbern mit 20 anderen Songs für den Sampler „Oxjam Mixtape 2014“ ausgewählt.

Im Jahr 2015 hat die Band weitere Gigs gespielt und sich darauf konzentriert eigenes Material zu schreiben und aufzunehmen. Am 27.Juni veröffentlichten Bad News from Tony ihre zweite CD 2:69. Auf dieser EP sind zum ersten mal selbst geschriebene Lieder der Band zu hören.

Im Februar 2016 setzten sich BadNews from Tony gegen ca. 50 Bands beim Wettbewerb „Die jungen Wilden“ beim Saarländischen Rundfunk durch und spielten am 09. März 2016 ein exklusives Konzert mit Robert Redweick und Bosse im Sendesaal des SR in Saarbrücken. Im Zusammenhang mit diesem Konzert wurde die Plattenfirma Time-Zone Records auf die Band aufmerksam und bot Bad News from Tony einen Vertriebsvertrag für die CD 2:69 an, den die Band annahm. Seit März 2016 sind Bad News from Tony Bundesweit in allen Geschäften und bei allen Onlinehändlern bestellbar.

 

200148